Mit Damon Brandon auf der Hamburger Reeperbahn

Wenn Bremen nun tatsächlich das „Rom des Nordens“ ist, welchen Titel darf sich Hamburg auf die Fahnen schreiben? Womöglich: „Venedig des Nordens“. Denn nicht nur dort, wo Casanova einst die Schlafzimmer unsicher machte, ist die Lust zu einem der vielen Markenzeichen geworden. Die Hamburger Reeperbahn ist zwar inzwischen nicht mehr von hochglänzender Erotik beschienen – doch verwegen ist sie allemal. Mit Damon Brandon verbrachten wir im Morgengrauen einer verhängnisvollen Feiernacht zwei Stunden auf der Meile. Die Fotos dazu gibt es hier.

Anfrage stellen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen