Geliebtes Gröpelingen,

Drei Monate bist Du nun meine neue Heimstadt. Du, schmutziges, edles Pflaster. Geliebte und gelebte Kultur. Multikultur. Kultig. Multikulti. Ort ästhetischer Perlen, glitzernd und glänzend am Hafen. Dein ausgestelltes Obst, Urlaubsort mitten in Deutschland. Hort des Guten und Bösen, verrucht und vorwärtsblickend. Anders. Frei. Von Konventionen befreit. Terrain der tausend Gesichter. Mensch sein. Auf dem Boden stehend. Liegend. Du typisch undeutsches Örtchen. Faszinierend. Gebrechlich. Nie wie gestern, nie wie heute und doch stets wie immer. Ich habe mich verliebt.

Anfrage stellen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen