Eiswette Bremen: Das tapfere Schneiderlein
Fotos von der Bremer Eiswette und den Vorbereitungen der Novizen

Die Eiswette in Bremen hat eine lange Tradition und bietet Jahr für Jahr am Dreikönigstag den Heerscharen an Besuchern ein unterhaltsames aber auch sehr politisches Spektakel, bei dem kein Auge trocken bleibt. Vor allen Dingen der Schneider muss Jahr für Jahr fürchten, baden zu gehen, wenn die Weser wiedereinmal nicht zugefroren sein sollte.

Am 06. Januar 2020 habe ich als offizieller Fotograf der Novizen des Eiswett-Vereins „Eiswette von 1829“ erstmalig das Spektakel aus nächster Nähe fotografieren dürfen – von den Vorbereitungen bis zum Novizendinner, welches in diesem Jahr in der umgedrehten Kommode stattfand.

Was sich mir bot, war ein vollmundiges und unterhaltsames Spektakel – und obendrein ein sehr ästhetisches. Peter Lüchinger hat als Schneider großartig auf die aktuellen Debatten reagiert und den Balance-Akt zwischen ernsthaften Ermahnungen und augenzwinkernden Witzen perfekt gemeistert. Und übrigens: Die Weser geiht!

In diesem Beitrag gibt es eine kleine Auswahl aus den rund 500 entstandenen Bildern. Mehr Infos zur Eiswette gibt es auf der offiziellen Seite der Eiswettgesellschaft.