Geben und nehmen – Fine-Art Fotografie mit Marco Jass

Der Mensch, der gibt und der Mensch, welcher nimmt: Beide sind in uns vereint und oft ist der Verlauf zwischen Geben und Nehmen ein fließender, sodass die Frage nach Fürsorge und Feindseligkeit, nach edlem Handeln und puren Egoismus oft gestellt, aber selten einfach zu beantworten ist. Dieser faszinierende Kontrast innerhalb der menschlichen Psyche, welcher sich eins zu eins auch auf komplexe gesellschaftliche Paradigmen übertragen lässt, ließ auch unseren Gast Marco nicht los.

Er beauftragte uns mit dem Wunsch, ein Fine-Art-Motiv zu erschaffen, eine Geschichte zu erfinden und ihn entsprechend des Leitmotivs einer Person zwischen List und Liebe zu inszenieren.

Fotoschule Bremen
„Geben und nehmen“, 2019 / Phil Porter / Model: Marco Jass / Assistenz: Zoé Influenza

Die Geschichte hinter dem Bildnis
von Phil Porter

Irgendwo auf Welt – über dem kleinen Ort Porreres geht gerade die Sonne unter – steht, geschmückt mit Blumen und Blüten und beseelt vom friedlichen Wind aus den Bergen, eine Statue der List und der Liebe. Gütig und grausam ist ihre Mitte zwischen all dem Licht und dem Schatten das, was ihrem Wesen Wahrhaftigkeit verleiht.

Um aus Marco eine Madonna zu machen brauchte es viel Vorbereitung: Die richtigen Materialien mussten gefunden, die spezielle Farbe angerührt und die passende Pose gefunden werden. Auch der Heiligenschein sollte groß und statuesk sein, dabei aber keinesfalls beim Shooting stören. Wir haben uns für einen Topfuntersetzer entschieden und ihn an einem Stativ befestigt hinter Marco versteckt. Zu guter letzt brauchte es dann natürlich Sonne. Nach zwei gescheiterten Anläufen (Regen! Wind!) war es dann der dritte Termin, welcher letztendlich die perfekten Grundvorraussetzungen für unsere Idee aufweisen konnte: Das Shooting konnte beginnen!

Anfrage stellen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen