Portraitfotos für Ibrahim Benedikt
Schauspieler trifft Fotograf

Wenn Fotografie mein Beruf ist, und ich gefragt werden würde nach einem Hobby, dann wäre die Antwort wohl ebenfalls: Fotografie. Genauer betrachtet wäre es die Portraitfotografie.Würde man weiter nachfragen, dann würde ich sagen: Schauspieler zu fotografieren: Das ist mein liebstes Hobby – und – welch ein Glück – gleichwegs mein Beruf.

Als Portraitfotograf darf ich ständig neue spannende Menschen portraitieren. Auch Ibrahim Benedikt stand mir in Hamburg vor der Kamera und allein die Fahrt von Bremen nach Hamburg war jeden Kilometer wert.

Wie ehrlich man zueinander ist, wie aufgeschlossen und wie erfreut man sein Gegenüber wahrnimmt – die Chemie zwischen der zu portraitierenden Person und mir als Fotograf ist innerhalb eines kurzen Shootings ausgesprochen explosiv – im besten Sinne: Alles wird durch die kurze Zeit intensiviert, Smalltalk wird gar nicht erst in Betracht gezogen.

Und so entstehen intime und intensive Augenblicke, die, im passenden Licht und aus der passenden Perspektive fotografiert, perfekte Ergebnisse für Modelkarteien, SchauspielerInnen-Karteien und Agenturen sind: Unterschiedlich, charakterstark, nuanciert.