Sie hat „Ja!“ gesagt

Die sechste La Rebelión im altehrwürdigen Parkhotel Bremen war die bisher größte ihrer Art: In der Kuppelhalle des Parkhotels gaben sich 200 Diven und Dandys ein Fest der Ekstase. Falls Sie aufgrund übermäßigen Absinth-Konsums und/oder dem Rausch der Farben und des Flitters das eine oder andere vergessen haben sollten: Hier der Abend in seiner Zusammenfassung.

Da war zum Beispiel die Dame, welche nach 10 Umschlägen immerzu nur den falschen Umschlag wählte und damit wieder und wieder einen Einkaufsgutschein in Wert von 1.000 Euro für ChicCheri Brautmoden verzockte, um am Ende mit dem letzten Umschlag doch noch zu gewinnen.

Da war der Moment, wo ihr Mann auf die Bühne kam, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Da war der Moment, wo sie „Ja“ gesagt hat. Und da war der Moment, wo die Beiden von Maestro Phil Porter nach draußen geschickt wurden, um mit ihm unter den Augen der anderen Gästen die ultimative Mutprobe zu bestehen: Beide spielten auf einem 50m hohen Kran in schwindelerregender Höhe um ihren nächtlichen Schlafplatz im Hotel, als Monsieur Arne blinkende LED Sterne auf die Menge niederregnen ließ.

La Rebelión unter der Haut

Während das tobende Publikum vor dem Hollersee mit dem frisch verlobten Paar mitfieberte, stand einem anderen Herren in den Hinterzimmern des Hotels in fiebriger Stimmung ebenfalls der Schweiß auf der Stirn.

Ein irritierendes, leises Surren durchbricht die Stimmung im Saal. Vor den Augen der Besucher des Stummfilm-Séparées tätowierte Monsieur Dr. Mallé von Hellfish Tattoo einem Gast den Schriftzug „La Rebelión“ und eine Rose auf das Bein.

Unter seiner Haut trägt er nun lebenslangen freien Eintritt in die Shows.

Swing, Burlesque und Artistik

Ein etwas am Rand stehender, junger Mann mit einer dunklen Kapuze durchbrach mit seinem Ausruf „Viva la Rebelión!“ die Show just in dem Moment, als der Chor der Geschworenen zusammen mit der 8-köpfigen Swingband im Konfettiregen zu spielen aufhörte.

»GLAMOURÖS, GROTESK, GALANT!«

Kreiszeitung

Sofort stieg der ganze Saal mit ein und so ertönte aus hunderten Kehlen der schillernde Schrei der Rebellion.

Mehr als 200 Gäste feierten zu Live-Swing, Burlesque und Artisktik die Eskalation und den Moment!

Auf Flamingos sitzende Reiter von StelzenArt rannten über freudig geworfene Rosen, Madame Obscura fuhr hinreißend kopflos durch die Menge, überall tanzten kleine Grüppchen bunt verkleideter Leute mit stilvoll extravaganter Kleidung.

Die Damen und Herren vom Gents Club Germany rauchten Zigarren feinster Qualität, der Champagner-Charmeur machte unentwegt Komplimente an der Schaumwein-Pyramide, ein niedliches, liebevolles, älteres Fräulein verteilte am Gehwagen viel zu teure Kleinigkeiten und viel zu billige grandiose Preise und Julian Schmuggler schmuggelte neben einer Sonderausgabe des Weser-Kuriers ganze Warensortimente in die Taschen und Hände der gierigen Konsumenten.

Das Grande Finale

Pinky Peacock verzauberte mit ihrer Show das Publikum mit koketter Körperbeherrschung und während Phil Porter eine rote Flagge schwingend die Bar erstürmte, zelebrierte Jongleur Semi, der wie von Sinnen die Bälle durch die beeindruckende Kulisse der Kuppelhalle fliegen ließ, die Nacht und strümte auf das Parkett.

Auf der Schaukel schwebten indes die „Leichten Mädchen“ von Tanztraum Oldenburg durch den parfümierten Raum und genossen thronend die Atmosphärer aus der einzigartigen Perspektive mehrere Meter über dem Boden.

»EINE NACHT DER SKANDALE!«

Weser Kurier

Die Boten des Postamts überbrachten eifrig Liebesbriefe von Gast zu Gast – was dem ein oder anderen die Nacht versüßte – und das Atelier Luna lud zum Selbstportrait.

Wem das ganze Treiben zu bunt wurde, stattete dem Stummfilmseparée einen Besuch ab, oder vergnügte sich bei einem Absinth-Bar von Madame Zoé oder an der Destille der Deserteure von London No 3 Dry Gin und KirschWhisky.

Tickets für die nächste Show

Falls Sie bereits Sehnsucht nach uns haben: Wir haben eine freudige Neuigkeit parat:

»DIE PARTY DES JAHRES!«

Bild

Es wird eine nächste La Rebelión im Parkhotel geben! Am 27.03.2020 wird das Hotel für eine Nacht in einem Gloss aus Opulenz und Dramatik funkeln:

La Rebelón Maskenball – Götter & Gestalten
wird ein Fest für alle Sinne: Mit 400 Leuten zwischen Himmel und Hölle wird die Show nunmehr noch größer. Tickets gibt es bei Nordwestticket und auf larebelion.de

Dort finden sich auch alle Infos zu Kleidung, Platzwahl und einer genauen Auflistung des Essens vor Ort.

Fotos: Max Hartmann / Maik Ahlers
Videos: Die Videographen

Anfrage stellen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen