★★★★★

»EINFACH FANTASTISCH«

TRIPADVISOR

★★★★★

»ABSOLUT GROSSARTIG«

GOOGLE

★★★★★

»DER HOT SPOT IN BREMEN«

FACEBOOK

Platz 1 der Sehenswürdigkeiten in Bremen

SALON OBSCURA: WIR SIND ZURÜCK!

Beschreibung:

Alles, was es zum obszönen Glück eines Besuches bedarf, ist ein Termin – und eben jenen können Sie hier nunmehr ganz bequem vereinbaren. Bis zu 4 Diven und Dandys pro Termin! Wir freuen uns auf Sie.

Momentan bedarf es außerdem eines Nachweises über Genesung, oder vollständiger Impfung, oder tagesaktuellem Test. Kinder unter 14 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.

Der Aufenthalt in unserem zwielichtigen Etablissement wird etwa 30 Minuten Ihrer kostbaren Lebenszeit in anregenden Genuss verwandeln.

EINTRITT FREI – FREE ENTRY

 

Salon Obscura

Legendär ist er, dieser verwunschene Duft der Wolken im Rom des Nordens. Geschichten beschreiben Sterne, welche – berauscht durch den Bremer Nebel – opulente Bilder in das Himmelszelt tuschten und den altehrwürdigen Seefahrern der Hanse schon früh als Navigation und Inspiration dienten.

Dieser Nebel hüllt den »Salon Obscura« in der Hollerstraße 6 in ein Geheimnis aus Licht und Schatten. In diesem Etablissement ist nichts, wie es scheint: Sind Sie noch Gast in einem Hotel – oder ein Geist, der bereits selbst zum Inventar dieser einzigartigen Kunstinstallation im Bremer Viertel geworden ist?

»Herzlich Willkommen im Salon Obscura – Haben Sie ein Zimmer reserviert?«

Der »Salon Obscura« gibt vor, ein Hotel zu sein und ist doch viel mehr als das: Auf der Suche nach einem ominösen Hotelzimmer entdecken Sie zahlreiche handgefertigte Fotografien von Phil Porter. Aufbauten, so aufwändig wie das Bühnenbild einer Theaterproduktion bilden die Grundlage für eine Fotoausstellung, wie es sie weltweit kein zweites Mal gibt.

Der »Salon Obscura« ist ein Jahrmarkt für alle Sinne, vielleicht gar ein Freudenhaus der Kunst? In jedem Fall gibt es zahlreiche Fotografien in der Ausstellung in Bremen zu entdecken.

Anders als die zahlreichen Ausstellungshäuser in Bremen – wie zum Beispiel die Kunsthalle Bremen, dem Gerhard-Marcks-Haus oder dem Focke-Museum, gibt es in der »PHILPORTER Basilika« statt weißer Wände buntes Treiben und statt weiten, minimalistischen Räumen Theatralik und Opulenz.

Die Ausstellung im Bremer Viertel

Unsere Ausstellung im Bremer Viertel umfasst über 30 Fine-Art-Fotografien, verteilt auf verschiedene und aufwändig inszenierte Themenbereiche. Alle gezeigten Fotografien können als Poster- und/oder Postkarten erworben werden.

Unsere Ausstellung in der »PHILPORTER Basilika« ist also eher die einer Galerie statt eines Museums. Hier ist anfassen erlaubt: Jedes Regal darf durchsucht werden – und jedes Foto natürlich auch.

Unsere Fotoausstellung „Salon Obscura“ ist eine Erlebnisattraktion: Finden Sie den Weg durch einen Irrgarten, stürzen Sie mit einem Fahrstuhl 500 Meter in die Tiefe und genießen Sie ein berauschendes Bällebad!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Öffnungszeiten

Einlass nur mit Termin – EINTRITT FREI!
Dienstag 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mittwoch 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Montag: Geschlossen

 

Sollten Sie Angst vor Dunkelheit, oder Enge haben, schlecht zu Fuß sein, oder mit Epilepsie leben, dann ist der Besuch der Ausstellung schwierig.

Kontaktieren Sie uns in diesem Fall am Besten vor der Terminvergabe einmal.

Der gesamte Ausstellungsbereich ist leider alles andere als Rollstuhlgerecht.